« zurück
Drumb thu sich ein jeder purgieren
Fr 30.6.2017 | Steig-Gemeindehaus | 19:00 Uhr

Natur, Gott und Gesellschaft im Wandel der Zeiten

Das Selbstverständnis des Menschen im Kosmos, umgeben von Natur, Gott oder Göttern, ist bis heute eine wichtige Voraussetzung für unser Handeln. Die Vorstellungswelten sind dabei alles andere als statisch: Durch die Zeiten hindurch entwickelten sich Leitkonzepte, die sich in sehr heterogenen Strategien im Umgang mit der Natur niederschlugen.

Am Beispiel des Umgangs mit Flüssen und der Hochwassergefahr wird Thomas Haas einen Bogen von der Vorgeschichte über das Mittelalter bis in die heutige Zeit schlagen und zeigen, wie man mal mehr der Technik, mal mehr auf das Gebet vertraute - und nicht zuletzt: Warum sich aktuelle Konflikte um bauliche Großprojekte - Polder, Begradigungen, Bahnhöfe... - nicht "logisch" und "einfach" lösen lassen.

Referent: Dr. Thomas Haas, Kirchengemeinderat

Fr 30.6.2017
Steig-Gemeindehaus
19:00 Uhr

Eintritt frei -
Spenden für die Immobilienkonzeption willkommen

 

Losung für 22.07.2017:
Wir wurden alle wie die Unreinen, und alle unsre Gerechtigkeit ist wie ein beflecktes Kleid.
Jesaja 64,5

Der Herr wandte sich und sah Petrus an. Und Petrus gedachte an des Herrn Wort, wie er zu ihm gesagt hatte: Ehe heute der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen. Und Petrus ging hinaus und weinte bitterlich.
Lukas 22,61-62

HimmelSTEIGer
ein Roter für einen Roten



Aktuelle Ausgabe
Juni/Juli 2017



Gottesdienstplan
April/Mai 2017